Es werde Licht oder "hab ich tatsächlich alles korrekt verkabelt?"

29.12.2016

 

Kurz vor Jahresende geht es noch mal rund in der Halle. Pünktlich am 23.12.2016 erhielten wir ein risiges Weihnachtsgeschenk von der Winch-industry. Ein Paket mit mit einer LED-Lightbar und 2 LED-Arbeitsscheinwerfern für unser kleines Autochen. 

 

Nach einem ersten zeremoniellen Auspacken im Wohnungsflur haben wir die Lampen zwischen den Feiertagen in die Halle gefahren und uns sofort ans Werk gemacht. 

 

Die LED-Bar an den Front Runner Dachträger zu kriegen war zunächst kein Problem. 2 Schrauben in die Führungsschiene einführen, an den Füßren der Lightbar befestigen, fertig. 

 

Auf Grund der Größe der Arbeitsscheinwerfer stellte sich die Montage derselben als nicht ganz so einfach heraus. Zunächst mussten wir nach ziemlicher Gedenkpause tatsächlich einsehen, dass die Scheinwerfer nicht unterhalb des Trägers anzubringen sind. Egal wie man es dreht und wendet, das wird nicht passen. Dann muss also ein Loch in den Träger bzw. zwei. Gesagt, getan. Nachdem eine Leiter aus Wasserkisten gebaut war konnte die Geschichte losgehen. Der Träger erwieß sich als würdiger Gegner, musste sich aber am Ende geschlagen geben. Nun mussten nur noch die Schrauben festgezogen, die Kabel angebracht und die Installation getestet werden.

 

Weil die Kabel schon vor der Isolierung im Auto von uns verlegt wurden, war es eine ziemliche Überraschung, dass es tatsächlich geklappt hat.

 

Nun haben wir die Möglichkeit alle Leute auf Campingplätzen weltweit die Nachtruhe streitig machen. 

 

Der entgültige Anschluss mit Schaltungen über Relais steht zwar noch an, aber funktionieren tut es schon mal.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LR110travels.com 2016

Impressum

Schreib uns:
            info@lr110travels.com
            instagram
            Facebook
            Twitter


E-Mail