Neue Sitze müssen her oder "Wieviele Unterlegscheiben findet man auf Anhieb in einer Werkzeugkiste?"

08/04/2016 Wie bereits erwähnt, hatten wir uns ja nach unseren ersten beiden Tagen, die wir vollständig im Auto verbracht hatten – von Hamburg nach Taufkirchen und wieder zurück – dazu entschlossen, dass wir sowas mit den alten Sitzen nicht noch einmal tun wollten. Also haben wir uns ans Internet gehängt und siehe da, in der berühmten elektronischen Bucht sind tatsächlich zwei quasi neuwertige Sitze (mit Sitzheizung) von einem TD4 zu verkaufen. Also hin da. Nachdem ich die Sitze abgeholt und noch ein paar Wochen durch die Gegend kutschiert hatte, mussten wir uns wohl oder übel daran machen, dieselben ins Auto einzubauen.

 

Alles Plug and Play, bis auf dass es etwas dauerte bis wir verstanden hatten, dass die Unterlegscheiben nicht zu der verbauten Sitzschienenverlängerung gehörten sondern tatsächlich unter die Sitze gehörten, da sie sonst auf der Batteriebox schleifen. Naja man lernt halt nie aus. Weil natürlich eine der Unterlegscheiben meinte sich verstecken zu müssen, haben wir dann auf der Suche nach Alternativen sämtliche Werkzeugkisten durchsucht und wurden tatsächlich fündig. Zudem mussten wir die Schrauben mit denen die Sitzfläche an den Laufschienen befestigt ist losschrauben, damit wir die Löcher der Schienen mir denen im Auto übereinander bringen konnten. Das fällt wie man in diversen Foren immer wieder zu lesen bekommt aber vermutlich unter „Fertigungstoleranzen“. Nach einer ersten Sitzprobe auf den seidenweichen Sesseln müssen wir dann „nur noch“ die Heizung verkabeln.

 

Also auf ein Neues.

So sah es aus bevor die Unterlegscheibe verschütt ging...

 

und so nach der gesamten Fuscherei. Dafür schon fast etwas edel.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LR110travels.com 2016

Impressum

Schreib uns:
            info@lr110travels.com
            instagram
            Facebook
            Twitter


E-Mail